Kolleg St. Blasien, Sanierung Schwimmhalle

Energetische Sanierung und Betoninstandsetzung der Schwimmhalle

Das Kolleg St. Blasien hat sich das Ziel gesetzt, den Energieverbrauch seines Gebäudebestandes insgesamt deutlich zu reduzieren. Als wirksamste Maßnahme wurde dabei die energetische Sanierung des 45 Jahre alten Hallenschwimmbads erkannt. Unzureichend gedämmte und undichte Fassaden einerseits und die Notwendigkeit hoher Innentemperaturen und großer Luftwechselraten andererseits ergaben hier ein sehr großes Energieeinsparpotential. In Anlehnung an die vorhandene horizontale Gliederung der Sichtbetonwände wurden diese mit einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade aus Glasfaserbetontafeln verkleidet. Die großflächige Fensterfront der Südfassade sowie die Oberlichter wurden durch dreifach verglaste Pfosten-Riegel-Fassaden ersetzt, die nicht mehr zwischen, sondern nunmehr vor den tragenden Stützen liegen. Durch die neuen, hochwärmegedämmten und luftdichten Fassaden konnte der Energieverbrauch des Gebäudes um rund 90% reduziert werden. Parallel wurde am weit auskragenden Betonrippendach eine umfassende Betonsanierung durchgeführt und durch die neue abgehängte Decke die Lichtverhältnisse und die Raumakustik wesentlich verbessert. Eine vorgelagerte Holzterrasse ist in einem weiteren Bauabschnitt auf der Südseite geplant und wird hier die Attraktivität des Schwimmbades noch weiter steigern.